Donnerstag, 31. August 2017

Meine Sommerpost 2017

Tadaaa, hier kommt nun mein Sommerpost-Stöffchen und ich bin tatsächlich ganz glücklich damit :)
Also Vorletzte in meiner tollen Gruppe 1. Es hat, wie immer große Freude bereitet. Herzlichen Dank an Tabea und Michaela, für`s Aushecken und Ausrichten !!!


Schon zu Beginn der Aktion juckte es mich schon in den Fingern die neuen Techniken auszuprobieren und so startete ich erste Versuche mit Seidenmalfarben, klick hier. Das Wetter machte mit und es ging so schön einfach und gefiel mir schon ausgesprochen gut :)

Trotzdem wollte ich natürlich auch mal die Cyanotopie-Technik testen aber dauerte es laaaaange, bis mir ein passendes Motiv einfiel. Das reizende an dieser Technik ist ja, dass man ganz feine Linien und Farbabstufungen abbilden kann. Eine Fotografie wollte ich nicht verwenden und erst nachdem Susanne ihren Stoff schickte, mit dem schönen Schriftzug, kam ich auf die Idee ein Muster, mit Permanentmarkern, auf Folie zu zeichnen, allerdings gefällt mir aber auch so ein Pflanzendruck ausgesprochen, und meine erste Idee war beides irgndwie zu kombinieren. Das klappte aber nicht so gut, mit dem Plazieren der gepressten Blüten zwischen die Muster und das ganze im Dunkeln :( umso besser gefielen mir aber die Muster.
 

Also zeichnete ich mit zwei verschiedenen Stiftstärken auf eine Dokumentenfolie, die ich der Größe wegen, einfach an der Außenkante aufklappte und auf ein Maß von 25 cm mal 25 cm zurechtschnitt. Die Knickstelle hinterließ auf dem belichteten Stoff eine feine Linie, welche aber nicht weiter stört, finde ich. Ist ja handgemacht und ich bin immer bestrebt mit einfachen Mitteln auszukommen. Ich möchte ja nicht in Massenproduktion gehen, oder doch??? ;)



Die Stoffe habe ich einige Tage zuvor mit der chemischen Lösung eingestrichen, im dunklen Keller in einer Kiste gelagert und auf Sonne gewartet......und gewartet..... und gewartet, und dann habe ich einfach losgelegt und mit den Belichtungszeiten gespielt. Wenn Wolken da waren etwas länger und wenn die Sonne mal rauskam etwas kürzer. Außerdem habe ich festgestellt, dass die feinen Linien natürlich nicht so dicht waren und bei längerer Belichtung in praller Sonne zu viel Licht hindurch drang und der Kontrast nicht so intensiv wurde.


Oben links: pralle Sonne 6 Minuten
Oben rechts: Wolken/Sonne 5 Minuten
Unten links: pralle Sonne 3 Minuten
Unten rechts: Wolken 5 Minuten

So tüftelte ich mit der Sonne und der Belichtungszeit und was dabei herauskam war mal heller und mal dunkler, mal kontrastreicher, mal weniger aber alles in allem sehr zuriedenstellend. Die optimale Zeit war 3 Minuten bei praller Sonne. Meine Cyanotpie-Lösung reichte zum Glück aus für die Vorversuche und für insgesamt 9 Drucke in schöner Qualität, zum Verschicken.


Weil mir die Blümchendrucke, vom ersten Versuch, auch schon so gut gefielen, habe ich hübsche Täschchen genäht, als Zugabe. Eine Karte, mit Beschreibungen, habe ich mir dafür gespart, denn ich schreibe ja hier darüber ;)




Hier sind sie alle beisammen ...


...und hier verpackt. Die Stoffsternchen habe ich auf Pappe genäht und Anhängerchen gebastelt. Einen Stoff habe ich getauscht, mit meiner Freundin Uta aus Gruppe 7


Inzwischen habe ich von fast allen eine positive Rückmeldung bekommen und freue mich, dass Euch mein Päckchen gefällt. Vielen lieben Dank an Euch, für Eure Mühen mit der schönen Sommerpost und vielleicht zeigt ja die eine oder andere, was ich daraus zaubern werdet. Das wäre sehr schön!
Alle weiteren zauberhaften Stoffe findet man hier!







Kommentare:

  1. Boah, deine Sommerpost ist ja der Hammer! Das feine Muster auf den Stöffchen finde ich einfach genial! Für mich ist das der schönste Sommerstoff! Und deine Täschchen dazu - zum Niederknien...

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Annette, GROßARTIG!!!!! Schöner geht es nicht. Soo filigran, soo fein ausgearbeitet. Jedes Blümchen ist anders! Dein Stoff ist einfach ein Traum. Ich knie', wie Sylvia, auch gleich nieder (Haha). Gaaaaanz vielen lieben Dank für Deine Extrapost an mich. Das "Zugabetäschchen" ist auch allerliebst. Du bist die Beste.

    LG
    Von der Uta

    AntwortenLöschen
  3. So superschön, liebe Annette, ich bin total begeistert von deinen Stoffen, deinem Muster, deinen Täschchen und allem drumherum. Alles ganz dein Stil, das sieht man sofort! Bin ganz glücklich, auch etwas davon abbekommen zu haben. Danke dir von Herzen!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. ja meiner begeisterung ließ ich schon freien lauf ;o) gefällt mir sehr. und nun sehe ich auch, wie du es gemacht hast ... da bin ich gestern ähnlich ran gegangen bei meinen versuchen.

    die täschchen auf dem stapel sehen toll aus. die verschiedenen reißverschlüsse.

    wieviele stoffe konntest du denn beschichten mit den 200 ml? und hast du gestrichen oder getaucht? bei mir wurden es 14 bei volltränkung.

    heute nicht soooo sonnig. mal sehen, was heute so bei mir passiert und ob überhaupt.

    herzliche grüße . die tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, also ich habe 15 Stoffe mit einem breiteren Pinsel eingestrichen. Außerdem noch ein paar kleinere Stückchen zum Testen. Aber ich musste so viel mit der Belichtungszeit herumtüfteln, dass nicht alle Drucke gelungen sind. Gruß zurück :*

      Löschen
  5. Wirklich atemberaubend klasse und ich habe mich schon gefragt, wie du das mit dem Muster hinbekommen hast, wäre aber nie auf die Idee gekommen, dass du das genauso wie ich gemacht hast. Lach! Da sieht man mal, wie anders das wirkt mit Schrift und Blumenmuster. Einfach genial! Ich danke auch von Herzen für Stoff und Täschchen und Sonne und das ganze Sommersonnenglückspaket!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Das ist einfach umwerfend schön geworden!
    Danke für die ausführliche Beschreibung. Die Täschchen sind auch einfach nur der Hammer!
    Wie Sylvia schon sagte: Das ist für mich der mit Abstand schönste Sommerpostbeitrag.
    Herzliche Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette, ich bin hin und weg ... Dein Stoff ist der absolute Sommertraum!!! Sensationell-Schön! Und dann noch ein Täschchen dazu ... mir fehlen die Worte ... alles ganz großartig!!!
    Herzliche Grüße zu Dir, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Dein Stöffchen sind wunderschön geworden und toll verpackt hast Du sie auch. Deine Tauschpartnerinnen sind bestimmt sehr happy.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Dass das so gut klappt mit Stift auf Folie, so filigran, wunderschön... Und dass auch noch das Täschchen dabei war, logisch dass die Herzen von uns Empfängerinnen Luftsprünge machten 💙, ins Blaue gewissermaßen. Ich muss sagen, mir gefallen alle Farben. Ja, das ist ein so schönes Sommersonnenspiel gewesen. Auch ich bin gespannt, was draus werden mag... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das sind wirklich super schöne Stoffe geworden. Das Spiel mit den verschiedenen Belichtungszeiten, einfach super! Allein beim Anblick der Fotos und Endprodukte "geht mir das Herz auf"!

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein ganz wunderbares Druckmotiv - irgendwo auf Instgram hatte ich es schon entdeckt. Schön, dass du hier genauer über die Entstehung schreibst. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit beschriebener Folie gemacht: irgendwie wurden die Konturen nicht scharf. Im Nachhinein dachte ich, dass es vielleicht am Folienstift gelegen haben könnte. Der war vielleicht nicht schwarz genug?
    Alle Stoffe zusammen zu sehen, ist einfach super: die feinen Blautöne, das Einzelmuster, das im Rapport zu einem tollen Teil werden könnte (wenn du nicht teilen müsstest...).
    Machst du weiter? Im nächsten Sommer? Ich auch, glaube ich.
    Liebe Grüße und eine schöne Spätsommerzeit
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Annette,
    ich danke Dir für das wunderschöne Stück Stoff und das tolle Täschchen! Ich bin sehr begeistert und werde diese Methode auch nochmal ausprobieren!
    Liebe Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
  13. Oh, du hast dir aber wahnsinnig viel Mühe gegeben! Die Drucke sind ja schon richtig toll! Aber dann auch noch Täschchen mi den passenden Reißverschlüssen zu nähen!!! Die sind sooo hübsch, deine Täschchen! Hast du da jeweils einen halben Sonnendruck genommen? Und wo hast du nur die vielen passenden Reißverschlüsse her???
    Bewundernde Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, viele Dank ❤️
      Die Täschchen sind nicht sehr groß und die Stoffstücke dafür waren z.T. größer, als das vorgegebene Maß. Es waren ja Probedrucke. Die Reißverschlüsse sind gesammelte Stücke. Ich nehme immer welche mit, wenn ich irgendwo welche sehe, z.B auf dem Wochen- oder Trödelmarkt oder Stoffmarkt. Wenn sie zu lang sind, kürze ich sie einfach. LG zurück 😘

      Löschen