Dienstag, 15. November 2016

Kinderkunstalbum

Im Oktober ist das Tochterkind 18 Jahre alt geworden! 

Zu diesem Anlass, habe ich ihr ein Kinderkunstalbum gestaltet. Sie hat immer sehr gerne gemalt und gezeichnet und so hat sich einges zusammen gesammelt, über all die Jahre. Es war gar nicht so leicht die verschiedenen Werke in ein einheitliches Format zu bekommen. Lange habe ich darüber gebrütet, konnte ich mich doch nicht dazu durchringen, das eine oder andere Bild zu zerschneiden.
Eine andere Idee hatte ich aber nicht, so dass ich beherzt zur Schere griff und nun wenn man nicht weiss, was wo fehlt, fällt es auch gar nicht auf und da mancher Rest, auf einer anderen Seite, wieder auftaucht, ist es auch nicht so schlimm ;) Alle Bilder habe ich, beidseitig, auf Tonkartonseiten geklebt. Leider wellen sich die Seiten etwas, aber mittlerweile finde ich das nicht mehr so schlimm, und ich habe bewusst die Ringbindung gewählt, weil vielleicht nochmal irgendwo ein Kunstwerk auftaucht, welches dann noch ergänzt werden kann.

Ein paar meiner Lieblingsseiten Seiten, habe ich für Euch fotografiert.

 

Pferde tauchen immer wieder auf.....


 ...und Küken (zu Hühnern haben wir eine ganz besondere Beziehung) und Hunde...


 Hier mal eine ganz andere Art von "Küken" ;)





 Prinzessinnen und Engelchen, dürfen natürlich auch nicht fehlen.



Trotzdem, alles in allem seeeeeehr tierlastig und ich bin ganz entzückt über die Bilder. Ich habe das Buch, seitdem es als solches vorliegt, schon sooooo oft in die Hand genommen und durchgeblättert, viel öfter als, als lose Blättesammlung. Es war also eine gute Entscheidung es so "in Form" zu bringen, trotz aller Bedenken, und das "Kindchen" hat sich auch sehr darüber gefreut!



Verlinkt mit Creadienstag, endlich mal wieder!

Kommentare:

  1. ...das ist ja eine gute Idee, liebe Annette,
    so bekommen die schönen Bilder einen gelungenen Auftritt...kann mir gut vorstellen, dass so ein Buch öfter zur Hand genommen und darin geblättert wird...hier liegen auch noch Mappen mit gesammelten Kinderwerken der inzwischen erwachsenen Jungs rum...ach da hoffe ich mal auf viele lange Winterabende, dann kann ich das auch machen...die Idee habe ich mir jedenfalls mal abgespeichert...

    herzliche Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön! Auch wenn es bei mir zum Glück noch ein Weilchen hin ist, merke ich mir das mal für so ein hübsches Werk in ein paar Jahren! Danke dir und schön, dass ich dich so "nah neben mir" erleben durfte in Köln!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Wirklich, ich bin total begeistert!!! In den letzten beiden Wochen habe ich den Keller aufgeräumt, darunter waren auch viele Bilder der Kinder. Leider nicht alle beschriftet mit Datum, aber egal - DAS MACH ICH AUCH MAL :-) Die Tochter wird zwar erst 16, aber wir wissen ja, wie die Zeit rast... Danke fürs Zeigen und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz tolle Idee!
    Das Tochterkind wird noch lange Freude damit haben!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. so eine wunderbare idee!! und ganz toll umgesetzt - ich finde es nicht schlimm, dass du geschnippelt hast, denn die wesentlichen momente sind ja enthalten. das gesicht deiner tochter hätte ich zu gern gesehen, als sie es bekommen hat!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine fantastische Idee der Papierberge Herr zu werden und so was Schönes draus werden zu lassen. Bin begeistert ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Was eine wunderbare Idee zum 18ten! Meine Tochter hat schon als recht kleiner Floh ihre Bilder als Buch haben wollen und mit Hilfe meiner Nähmaschine genäht bekommen und sie Besuchern stolz präsentiert. Es gab sogar einen eigenen Verlagsnamen. Die Büchlein sind heute noch sehr gehegt. Die Idee ist klasse und deine Große wird bestimmt noch lange große Freude haben. Lieben Gruß, Eva

    AntwortenLöschen